Ausser Spesen ( und Ärger) nichts gewesen

Ende August kam ein Brief von Eco ( Rechtsabt. Hr. F. ) darin stand , dass sie einem Fertigstellungstermin im Februar 2016 nicht nachkommen werden.
Unser weiteres Einschreiben beinhaltete (nach einer anwaltlichen Beratung ), dass wir wegen der Nichterfüllung der elementaren Bedingung einer Fertigstellung im Februar 2016 und des Nichterfüllens einer Vertragsgegenzeichnung ( § 8 ) im selbst gesetzten Rahmen, was zum Nicht zustandekommen dieses Vertrages führte, vom eventuell entstandenen mündlichen Vertrag zurücktreten.

Eco hatte sich selbst nicht an ihren eigenen Vertrag gehalten, denn der Vertrag von Eco fordert eine Gegenzeichnung in 3 Wochen, die sie  nicht einhielten.  Den Grund dafür erfuhren wir natürlich nicht.

FAZIT:
Manchmal ist ein Ende mit Schrecken besser als ein Schrecken ohne Ende.

Nach einem halben Jahr ständigen bettelns um ansprechbare Personen und ständiger Bitten und warten auf Antwort, wußten wir nicht weiter. Wir hatten bis dahin nur einen ersten Vorentwurf und ein Ende dieser Planungsphase war nicht in Sicht. Auch ein definitiver, nicht mehr änderbarer Termin für den Baubeginn bzw. Einzugstermin wurde uns verweigert, obwohl wir diesen vor unserer Unterschrift genannt bekamen und auch schriftlich im Vertragsanhang.  Aber Schuld hat anscheinend immer nur der nervige Kunde, der Fragen stellt und auch noch nach Antworten verlangt.

Genauso war das Nachtragsangebot von Eco vom 17.07.15 (detailiert nachzulesen) nicht nachvollziehbar oder vertrauenswert für uns.

Es gab niemals einen Versuch von irgendeinem Mitarbeiter oder Geschäftsführer von Eco sich mit uns einigen zu wollen, also ein Gespräch zu führen,  oder irgendein anderes Entgegenkommen.

Hier ist der Kunde mit 100 % iger Sicherheit kein König !

Eco System HAUS verlangt nun wiederholt von uns über 20.000€ für ihren entgangenen Gewinn. Wenn sie denn nur etwas getan hätten, wären alle Parteien zufrieden gewesen. Ob wir uns dann irgendwann vor Gericht wiedersehen bleibt abzuwarten.

Wir stehen EUCH gern für Rückfragen zur Verfügung und wenn ihr diese ganze Geschichte von der netten Vermieterin und des netten Bauträgers nicht glaubt, dann kommt doch einfach vorbei.
Wir freuen uns über jeden, der nicht in die Falle tappt !

Ein Kommentar

  1. stefan said:

    Danke für diese wertvollen Beiträge, damit hat sich eco für uns erledigt.

    04.02.2017
    Reply

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte die Aufgabe lösen und die Zahl eingeben :Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.